Naturpark Ötscher-Tormäuer

Wilde Schluchten im Land der Bären

Durch wilde Schluchten, vorbei an tosenden Wasserfällen und über romantische Almen erklimmt man den Ötschergipfel auf 1.893m Seehöhe.

Hohe Gipfel und wilde Schluchten

Tosende Wasserfälle, glasklare Gebirgsbäche, sanfte Almen und den 1.893 Meter hohen Ötschergipfel gilt es zu bewundern – mit persönlicher Führung ein ganz besonderes Erlebnis.

Vom Kraftwerk zum Naturpark

Die wahren Schätze des Ötschers sind der Landschaftsreichtum, die urtümliche Natur und das Wasser. Letzteres sollte der Region beinahe zum Verhängnis werden: In den 1960er Jahren gab es Pläne, die Erlauf zwischen Toreck und Trübenbach aufzustauen und hier, in den sogenannten „Tormäuern“, ein neues Kraftwerk zu bauen. Aus dem Widerstand gegen das Projekt entstand 1970 schließlich der Naturpark Ötscher-Tormäuer, in dem das Wechselspiel aus sanften Almen, tiefen Schluchten, bizarr geformten Felsen, Wasserfällen, Höhlen, ruhigen Wäldern und herrlichen Aussichtspunkten die Besucher begeistert.

Attraktionen

  • Ötschergräben mit Wasserfällen und Stegen
  • Erlebnisdorf Sulzbichl
  • Schutzhaus Vorderötscher
  • Planetendorf Puchenstuben
  • Sessellift auf Ötscher und Gemeindealpe
  • Mountaincarts und Roller auf der Gemeindealpe
  • Ötscher-Tropfsteinhöhle
  • Fünf Naturpark-Schulen: Annaberg, St. Anton, Gaming, Mitterbach und Puchenstuben

Wissenswertes

Wanderpass-Route - Die Hinteren Tormäuer

Vom Naturparkzentrum Ötscher-Basis in Wienerbruck aus mit der Mariazellerbahn nach Gösing und durch die Hinteren Tormäuer, über den Lassingfall wieder zurück nach Wienerbruck.
9 km/3,5 h
Stempelstelle beim Ötscherhias

Kontakt

Naturpark Ötscher-Tormäuer
Naturparkzentrum Ötscher-Basis
Langseitenrotte 140, 3223 Wienerbruck
T +43 (0)2728 21100

info@naturpark-oetscher.at
www.naturpark-oetscher.at

Das aktuelle Wetter in Annaberg

www.niederoesterreich.at/tipps/annaberg/wetter