Blumenwiese Naturpark Falkenstein, © Naturparke Niederösterreich/POV

Die Phänomenale Drehscheibe

Sie sind drehbar, zum Spielen, passen in jeden Rucksack und sind jedes Jahr aktuell: Die phänomenalen Naturkalender der niederösterreichischen Naturparkregionen.

Auf den Drehscheiben finden sich – schön geordnet nach den 10 natürlichen Jahreszeiten - über 40 tierische und pflanzliche Phänomene. Damit sehen Sie, was in ihrer Naturparkregion das Jahr über los ist, können den Verlauf des Naturjahres prognostizieren und ihre nächsten Ausflüge in die Naturparks planen!

Der Kalender, den die Natur schreibt

Unsere vier herkömmlichen Jahreszeiten sind keineswegs genug, um die Naturerscheinungen im Jahreslauf trefflich zu beschreiben. Wenn man wie die Natur selbst z.B. den Frühling in einen Vorfrühling, einen Erstfrühling und einen Vollfrühling untergliedert, wird man dem Rhythmus der Natur im Frühjahr wesentlich gerechter. Auch Sommer und Herbst haben ihre Feineinteilung und schon hat man 10 „echte“ Jahreszeiten! Anders als die vier astronomischen Jahreszeiten haben unsere 10 natürlichen Jahreszeiten kein fixes Datum, sondern werden Jahr für Jahr durch Naturphänomene wie den Blühbeginn oder die Fruchtreife bestimmter Pflanzen eingeläutet und neu geschrieben. Im Gegensatz zum gebräuchlichen Gregorianischen Kalender ist der Kalender, den die Natur schreibt, somit von Jahr zu Jahr, von Gegend zu Gegend unterschiedlich. 

Die innere Uhr der Natur

Bei allen Unterschieden in verschiedenen Jahren und Gebieten kann man sich jedoch auf eines verlassen: die einzelnen Phasen der Vegetationsentwicklung ziehen wie von einem Band gezogen an uns vorüber und jeder Entwicklungsabschnitt hält respektvoll Abstand von den Nachbarn. Eine um 14 Tage verspätete Obstblüte bedeutet auch eine spätere Holunderblüte, eine spätere Blüte der meisten krautigen Pflanzen und es kann schon mehrere Wochen dauern, bis die Natur wieder in den Normalrhythmus findet. Man kann also nie genau sagen, zu welchem Datum der Vorfrühling durchstartet, aber dass er durch die Blüte von Schneeglöckchen oder Hasel gekennzeichnet ist und zu dem Zeitpunkt sicher kein Apfelbaum blühen wird, darauf kann man sich verlassen. 
Unsere Naturkalender-Scheibe der Naturparkregionen ist ein vereinfachtes Abbild der inneren Uhr von Mutter Natur,  stellt die Abfolge der 10 natürlichen Jahreszeiten anschaulich dar und erlaubt ungefähre Prognosen über den zeitlichen Eintritt markanter Phänomene im Jahresverlauf. 

So funktioniert der Naturkalender

Hat man z.B. eine blühende Dirndl oder Hasel am 15. Februar beobachtet, dreht man die Datumsscheibe so lange, bis der 15. Februar über der Dirndl oder Hasel steht. Dann erhält man eine Prognose, wann die anderen Tiere und Pflanzen im Jahreslauf bei durchschnittlicher Witterung zu erwarten sind.
Die Naturkalender-Drehscheibe beruhen auf Beobachtungen aus ganz Niederösterreich. Die Dauer der 10 Jahreszeiten und die zeitlichen Abstände der Naturereignisse auf der Drehscheibe entsprechen dabei langjährigen Mittelwerten und können je nach Verlauf von Temperatursummen, Niederschlägen und Naturentwicklung von Jahr zu Jahr schwanken. Bei Pflanzen- und Tierarten, deren Entwicklung maßgeblich durch den Witterungsverlauf am Standort selbst bestimmt wird, passt die Scheibe naturgemäß besser, als z.B. bei Zugvogelarten, bei denen die Auslöser für das Zugverhalten und Eintreffen viel mehr in ihren Überwinterungsgebieten, wie zum Beispiel in Afrika liegt. 

Wo bekomme ich meine Phänomenale Drehscheibe?

Bei Ihrem Besuch in einem Niederösterreichischen Naturpark und bei vielen anderen Ausflugszielen können die Drehscheiben kostenlos mitgenommen werden oder wir senden sie zum Portokostenpreis zu.

Für jede Naturpark-Region gibt es eine eigene Scheibe:

  • Mostviertel
  • Donauraum und Weinviertel
  • Waldviertel
  • Wienerwald
  • Wiener Alpen 

Um die Naturentwicklung eines Jahres wirklich bestmöglich erfassen zu können, brauchen wir Ihre Augen! Beobachten Sie doch einfach mit, wann es in Ihrer Naturparkregion blüht, zwitschert oder kreucht und melden Sie uns Ihre Beobachtungen! 

Beobachtungen einfach und schnell melden ....