Artenschützer gesucht! Arnika-Informations- und Aussaathalbtag

Ihr Beitrag zum Artenschutz im Naturpark Nordwald ist gefragt!

Artenschutz hautnah erleben

Im Rahmen des Projektes zum Erhalt und Förderung der Arnika (Arnica montana) im Naturpark Nordwald findet am 11. September 2022 um 13:00 Uhr ein Informationshalbtag über die im Waldviertel bereits selten gewordene Heilpflanze statt. Bei einer Begehung erzählt Biologin Helene Strohmayer (IB Axel Schmidt) ausführlich über den Lebensraum, die wichtigsten Gefährdungsursachen und die Anforderungen für eine erfolgreiche Ansiedelung der Heilpflanze und stellt erste Projekterfolge vor Ort vor.

Ihre Mithilfe ist gefragt!

Nach der Begehung können die Besucher*innen selbst bei der Vorbereitung von Anbauflächen und der Aussaat helfen (Bitte, wenn möglich eigenen Rechen und ggf. Krampen mitbringen). So kann Artenschutz hautnah erlebt und aktiv geleistet werden. Alle Teilnehmer*innen erhalten praktische Anleitungen für die Anpflanzung der Heilpflanze und können somit auch zu Hause auf eigenen Flächen aktiv Artenschutz betreiben. Als kleines Dankeschön für die Mitarbeit gibt es ein kleines Säckchen mit Arnikasamen inklusive schriftlicher Anleitung für den Eigenanbau.

Wichtige Informationen

Treffpunkt: Parkplatz der Naturparkhütte (Scheiben 40, 3972 Bad Großpertholz)
Datum: 11. September 2022,13:00 Uhr

Arnika Artensicherung im Naturpark Nordwald Arnika im Naturpark Nordwald Magerrasen Bad Großpertholz